Die Kunst des geistigen Heilen 

Die Kunst des geistigen Heilens durch Händeauflegen besteht auch darin sich über die Kraft der Gedanken und ihrer Wirkung bewusst zu sein.

Vor dem Aussenden von Gedanken muss der/die Behandelnde sein eigenes Denken, dass eine Krankheit vorhanden ist, beseitigen. Das ist deshalb notwendig, weil Gedanken, welche Krankheiten als vorhandene Tatsachen anerkennen, falls sie ausgesendet werden, Krankheiten verursachen.

Geistheilung ist auch Bewusstseinsarbeit und ein Weg zur persönlichen spirituellen Weiterentwicklung. Geistheilung ist Selbst-Heilung und wenn Sie sie einmal für sich selbst erfolgreich angewendet haben, versetzt sie das in die Lage, auch anderen Menschen in ihren Selbst-Heilungsprozessen zu helfen.

 

Beatrice Styger